Bongabee GmbH
Stollestraße 23, 01159 Dresden.
Phone:  +49 (0) 351 8419 1861
Mobile: +49 (0) 176 77075743

www.bongabee.com

info@bongabee.com

Amtsgericht Dresden, HRB 37473

USt.-IdNr.: DE319257703

StNr: 203/106/13720

Geschäftsführer: Tanto Ndzi Wilson

Bankverbindung – IBAN: DE52 8504 0000 0140 3542 00 ◊ BIC: COBADEFF ◊ BANK: Commerzbank

 

Stand: April 2018

 

Konzept, Webdesign: zappo.berlin
Redaktion und Webmaster: zappo.berlin
Fotos: Wilson Tanto

Haftungshinweis

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Datenschutz

Wenn Sie in Ihrem Endgerät unsere Website aufrufen, stellen Sie eine Verbindung zu einem in unserem Auftrag betriebenen Webserver her, wobei die IP-Adresse Ihres Endgeräts an diesen Webserver übertragen und dort verarbeitet wird. Das ist technisch zwingend erforderlich, damit der Server die Inhalte der Website an Ihr Endgerät übertragen kann.

Zweck der Verarbeitung ist die Übertragung der Inhalte an Ihr Endgerät; darin liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Protokollierung in Log-Dateien

Neben Ihrer IP-Adresse kann Ihr Endgerät weitere Daten an den Webserver übertragen, die teilweise in Protokolldateien (Log-Files) gespeichert werden. Dazu können gehören:

  • die Adresse der besuchten Website,
  • Uhrzeit und Datum des Zugriffs,
  • Menge der gesendeten Daten in Byte,
  • die Adresse der Seite, von der Sie auf unsere Seite gelangten,
  • Daten zum verwendeten Browser und zum verwendeten Betriebssystem.

Der in unserem Auftrag betriebene Webserver ist so konfiguriert, dass die IP-Adresse im sogenannten Access-Log, in dem Aufrufe protokolliert werden, nur in anonymisierter Form gespeichert wird: bei IPv4 Adressen werden die letzten 16 Bit auf 0 gesetzt (Beispiel: aus 80.129.173.164 wird 80.129.0.0) und bei IPv6-Adressen die letzten 64 Bit (Beispiel: aus 2003:f1:c3c2:caa6:39fe:a76:6f3a:2b0f wird 2003:f1:c3c2:caa6::). Damit ist ein Personenbezug nicht mehr herstellbar.

Sollte Ihr Aufruf zu Fehlern auf dem Webserver führen, wird Ihre IP-Adresse im sogenannten Error-Log für maximal 24 Stunden unverschlüsselt gespeichert – einmal täglich werden die Logdateien verschlüsselt, sodass ein Zugriff nur mithilfe des separat verwahrten geheimen Schlüssels möglich ist. Nach 14 Tagen werden auch die verschlüsselten Logdateien gelöscht.

Ihre IP-Adresse wird in diesem Fall gespeichert, um den Betrieb des Webservers absichern, Fehlerquellen finden und beheben sowie unbefugte Zugriffe erkennen und abwenden zu können. Das stellt ein berechtigtes Interesse des Webhosters dar; durch die kurze Speicherdauer im unverschlüsselten Zustand und der anschließenden Sicherung der Daten durch Verschlüsselung, geht von den erhobenen Daten ein geringes Risiko aus. Insofern ist die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO zulässig.

Zur Absicherung des Servers wird Sicherheitssoftware eingesetzt, die unbefugte Zugriffe auf den Server verhindern soll. In dem Zusammenhang können IP-Adressen vorübergehend gespeichert werden, wenn von diesen aus mehrfach versucht wurde, unter Angabe fehlerhafter Zugangsdaten, Zugriff auf den Server zu bekommen oder auf andere Art versucht wurde den Serverbetrieb zu beeinträchtigen.

Dies stellt ein berechtigtes Interesse des Webhosters dar; durch die vorübergehende Speicherdauer, geht von den erhobenen Daten ein geringes Risiko aus. Insofern ist die Verarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 Buchst. f DSGVO zulässig.